Die neuen Sternerestaurants des Guide MICHELIN Deutschland 2017

31 neue Sterne erstrahlen über Deutschland. Mit drei neuen 2-Sterne-Adressen und 28 neuen 1-Stern-Häusern kommt die Ausgabe 2017 des Guide MICHELIN Deutschland am 2. Dezember in den Handel. Insgesamt liegt die Zahl der Restaurants mit einem oder mehreren Sternen jetzt auf dem neuen Höchststand von 292 Betrieben.


Zehn 3-Sterne-Häuser belegen Top-Niveau der Gastronomie

Die Zahl der deutschen 3-Sterne-Restaurants bleibt ebenfalls auf dem Stand von zehn Häusern. Damit behauptet Deutschland seinen Platz als europäisches Land mit den meisten 3-Sterne-Adressen nach Frankreich. Nur etwa einhundert Adressen weltweit tragen dieses Top-Prädikat für Kochkunst auf höchstem Niveau.


Von Nord nach Süd: Drei neue 2-Sterne-Restaurants in Deutschland

Gleich drei Restaurants hat der Guide MICHELIN Deutschland 2017 neu mit 2 Sternen ausgezeichnet. Die Newcomer verdeutlichen das hohe Niveau der deutschen Gastronomie. Mit Ehrgeiz, Können und Ideenreichtum kochen sich talentierte Küchenchefs an die Spitze:

Berlin: Rutz
Marco Müller heißt der kreative Mann am Herd, der dem schönen modernen Restaurant mitten in Berlin den 2. Stern einbrachte. Hier in der 1. Etage (unten Weinbar und Weinhandel) setzt er äußerst durchdacht und mit handwerklicher Präzision seine innovativen Ideen um und vereint ausgewählte Zutaten, jede Menge Aromen, Tiefgang und feine Kontraste zu harmonischen Kompositionen. In seinem Inspirationsmenü mit 4 - 10 Gängen (man kann auch à la carte bestellen) zeigen Gerichte wie Douglasie Meerforelle, saures Wachtelei, Senfsaat oder Dry Aged Schwarzfederhuhn, Petersilienbutter, fermentierte Zitronenblätter ihre eigene Handschrift und beweisen, dass das „Rutz“ seinen Platz am Berliner Gastro-Himmel zu Recht hat. Man isst hier nicht nur ausgezeichnet, auch das Ambiente ist stimmig: puristisch und gemütlich, abgerundet von fachkundigem Service mit bemerkenswerter Weinberatung, die der wirklich tollen Weinkarte absolut gerecht wird.


Mannheim: Opus V
„On top“, nicht nur kulinarisch: Auf bis zu neun Gänge voller Ausdruck, Kraft und kreativer, moderner und asiatischer Einflüsse darf man sich in der 6. Etage des Modehauses Engelhorn freuen. Mittdreißiger Tristan Brandt hat das „Opus V“ zu einem Shootingstar gemacht: Vor zwei Jahren mit dem ersten Stern ausgezeichnet, folgt nun bereits nach kurzer Zeit der zweite. In einem monatlich wechselnden Menü ("März", "April"...) werden hervorragende Produkte gekonnt und technisch überaus niveauvoll in Szene gesetzt. Das zwei Sterne würdige Ergebnis nennt sich z. B. Jakobsmuschel, Zitrusfrüchte, Sauerrahm oder Lamm, Aubergine, Miso. Das ist Gourmetküche in ungezwungenem Rahmen – für Letzteres sorgen die klare, nordisch-schicke Einrichtung und der Blick in die Küche. Tipp: Chef's Table. Nicht minder attraktiv sind die Plätze draußen über den Dächern der Quadratestadt, herrlicher Blick inklusive. Mittags ist das Angebot übrigens reduziert, was der Qualität der Küche keinerlei Abbruch tut.

München: Geisels Werneckhof
Ganz klar 2-Sterne-Niveau ist das, was Tohru Nakamura hier an Know-how, Feingefühl und Kreativität an den Tag legt. Mit beeindruckender Genauigkeit verarbeitet der in München geborene Deutsch-Japaner beste Produkte, betont ihre Aromen und verleiht seinen Speisen so geschmackliche Tiefe und Substanz. Nicht fehlen dürfen dabei japanische Einflüsse, die - wohldosiert - seine ganz eigene Handschrift unterstreichen. Lozère Kalb, Morcheln, Räucheraal und Kalbsschwanzkrokette oder Kirschblüte, Salzmandel und 20-jähriger Mirin sprechen da eine eindeutige Sprache und machen die beiden angebotenen Menüs (wahlweise mit fünf oder sieben Gängen) zu etwas nicht Alltäglichem. Zu finden ist der Werneckhof im Münchner Stadtteil Schwabing, nicht weit vom Englischen Garten. Mit seiner schönen gemütlich-stilvollen Atmosphäre trägt das Restaurant dem traditionsreichen Charakter des Hauses Rechnung. Da passt auch der aufmerksame, stets präsente, aber nie aufdringliche Service wunderbar ins Bild.


243 1-Sterne-Restaurants

Einen neuen Spitzenwert verbucht der Guide MICHELIN Deutschland 2017 mit 243 Häusern bei den 1-Stern-Adressen. Insgesamt 28 Restaurants erhalten die begehrte Auszeichnung neu, davon mit dem „Bread & Roses“, „Le Flair“ und „Nenio“ gleich drei in Düsseldorf. Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt zählt damit zu den Gewinnern im Guide MICHELIN Deutschland 2017. Jeweils zwei neue 1-Stern-Häuser finden sich in Bonn, Köln und Nürnberg.


Bib Gourmand Deutschland 2017: Hoch im Kurs

Wie könnte man der großen Beliebtheit des Bib Gourmand besser Rechnung tragen als mit einem eigenen Guide? Nach dem Erfolg der ersten Ausgabe 2016 folgt für 2017 die zweite. Der Guide Bib Gourmand Deutschland 2017  empfiehlt 472 Restaurants (darunter 60 neue), die Ihre Gäste mit ausgezeichneter Küche verwöhnen. Das Spektrum ist breit und reicht von regional bis international, über traditionell bis hin zu innovativ. 

Darf es auch mal vegetarisch sein?
Neuer Trend in der deutschen Gastronomie ist vegetarische und vegane Küche. Unter den 60 neuen Bib Gourmands hat sich das Berliner „Lucky Leek“ einer rein veganen Küche verschrieben: In dem sympathisch-unkomplizierten Restaurant kocht Küchenchefin Josita Hartanto schmackhafte saisonale Gerichte wie Kürbisgnocchi, gegrillter Porto Bello, Kürbiskerncrumble, Birne, Marone, Sellerie oder Seitan-Scaloppine vom Grill, Haselnusskartoffelpüree, Dattel-Jus, Kaffee, Ofentomate - rein veganer Genuss, der ankommt!


Lucky Leek

Happy Birthday „Bib“ – 20 Jahre Bib Gourmand in Deutschland

2017 feiert der Bib Gourmand sein 20-jähriges Bestehen in Deutschland. 36 Restaurants waren von Anfang an dabei und werden nun das 20. Jahr in Folge für ihre schmackhafte und preislich faire Küche ausgezeichnet. Hier drei schöne Beispiele samt eindeutigem Gastronomen-Statement zum Thema Bib Gourmand:

Schmallenberg: Gasthof Schütte
Eine charmant-rustikale Adresse mit langer Familientradition. Richtig gut schmecken hier z. B. Schnittbohnen mit Kasseler, Mettwurst und Röstkartoffeln oder Sauerländer Wildragout mit gebratenen Pilzen, Preiselbeeren, Brokkoli und hausgemachten Butterspätzle. Das ist frische Küche auf Bib-Gourmand-Niveau. Und was sagt Gastgeber Karl-Anton Schütte dazu? „Wir finden den Bib Gourmand sehr gut. Es ist toll, dass es auch eine Auszeichnung für etwas bodenständigere Küche gibt. Der Bib Gourmand bringt uns viele Gäste. Das zeigt uns, dass solide, gute Küche honoriert wird.“

Tettnang: Lamm im Kau
Auch bei Familie Kiechle isst man frisch, regional-saisonal und preislich fair. In dem gemütlichen Gasthof mit der herrlichen Gartenterrasse kommen z. B. Fisch aus dem Bodensee oder saure Nierle mit breiten Bohnen und Dinkelspätzle auf den Tisch. Chef Reinhard Kiechle freut sich über seinen Bib Gourmand: „Wir haben den Bib schon von Anfang an und sind stolz darauf. Das ist genau das Richtige für Betriebe wie unseren. Wir streben gar nichts Höheres an. Wir möchten einfach gute Küche bieten, und das wird gewürdigt.“

 

Ötisheim: Sternenschanz
Schwäbisch-bürgerliche Küche mit Geschmack, zubereitet aus guten Produkten – die gibt es hier z. B. in Form von Kutteln in Lembergersauce mit Bratkartoffeln. Man bleibt auf dem Boden, kocht das, was man kann und was der Gast will. Familie Linck legt Wert auf gute Qualität und verzichtet bewusst auf Schnörkel und Chichi. Die zahlreichen Stammgäste sprechen für sich. Über den Bib Gourmand ist man sehr glücklich: „Das ist die einzige Auszeichnung für ein solides Preis-Leistungs-Verhältnis. Unabhängig von Trends wird frische, gute Küche wertgeschätzt.“

Der Bib Gourmand wird den Restaurants verliehen, die frische Küche, ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis und ein Menü, bestehend aus Vorspeise, Hauptgang und Dessert, für maximal 37€ bieten. 


Verwöhnen Sie sich mit den ausgewählten Restaurants 2017 des Guide MICHELIN Deutschland

Über die ViaMichelin App oder die Webseite können Sie jederzeit alle Restaurants der neuen Auswahl des Guide MICHELIN Deutschland für die Pause zwischendurch reservieren. Wählen Sie einfach verschiedene Kriterien aus, z. B. Sternerestaurants oder Bib Gourmand für Menüs mit gutem Preis-Leistungsverhältnis, und finden Sie alle entsprechenden Restaurants in Ihrer Nähe

Außerdem haben wir in diesem Jahr eine Neuigkeit für Sie! Um die deutsche Gastronomie besser kennenzulernen, besuchen Sie die neue Website Guide MICHELIN Deutschland

Dort finden Sie alle Restaurants des Guide MICHELIN Deutschland 2017 sowie Rezepte der Küchenchefs, jede Woche neue Artikel über die deutsche Küche und die Möglichkeit, Restaurants nach Stadt, Art der Küche oder Ambiente zu entdecken. Eine individuelle Beschreibung der Restaurants sorgt für Vorfreude und auf der Karte sehen Sie alle Restaurants in Ihrer Nähe auf einen Blick.


Guide MICHELIN Deutschland 2017 auf Amazon kaufen

ViaMichelin entdecken